Dele­ga­ti­ons­rei­se an die renom­mier­ten ame­ri­ka­ni­schen Part­ner­uni­ver­si­tä­ten Michi­gan Sta­te Uni­ver­si­ty und die Pur­due Uni­ver­si­ty.

on

Dele­ga­ti­ons­rei­se an die renom­mier­ten ame­ri­ka­ni­schen Part­ner­uni­ver­si­tä­ten Michi­gan Sta­te Uni­ver­si­ty (MSU), in East Lan­sing, Michi­gan und die Pur­due Uni­ver­si­ty in West-Lafay­et­te, India­na.

Eine LUH- Dele­ga­ti­on - bestehend aus  Prof. Dr.-Ing. Ste­phan Kabelac (Stu­di­en­de­kan der Fakul­tät für Maschi­nen­bau), Frau Lisa Lot­te Schnei­der (Lei­te­rin des Stu­di­en­de­ka­nats  Maschi­nen­bau) und Uta Kno­che (Koor­di­na­to­rin für Nord­ame­ri­ka und Ozea­ni­en im Hoch­schul­bü­ro für Inter­na­tio­na­les) – besuch­te  im Novem­ber die bei­den renom­mier­ten ame­ri­ka­ni­schen Part­ner­uni­ver­si­tä­ten Michi­gan Sta­te Uni­ver­si­ty (MSU), in  East Lan­sing, Michi­gan und die Pur­due Uni­ver­si­ty in West-Lafay­et­te, India­na.

An der MSU wur­den die seit über fünf Jah­ren  bestehen­den Kon­tak­te inner­halb des Col­le­ges of Engi­nee­ring  erfolg­reich  ver­tieft  und  neue Kon­tak­te zu  ande­ren  Col­le­ges (Soci­al Sci­en­ces,  Cen­ter for Lan­guage Tea­ching Advan­ce­ment (CeL­TA) , Depart­ment of Lin­gu­is­tics & Ger­ma­nic, Sla­vic, Asi­an and Afri­can Lan­guages)  auf­ge­baut.

Dar­über hin­aus wur­de mit dem Col­le­ge of Engi­nee­ring ver­ein­bart, dass –auf­grund der hohen Nach­fra­ge- wei­te­re MSU Stu­den­ten zum LUH Sci­ence and Engi­nee­ring Sum­mer  Pro­gram geschickt wer­den und von LUH -Sei­te fünf  Mas­ter Stu­die­ren­den für betreu­te Rese­arch Arbei­ten zur MSU gesen­det wer­den kön­nen.

Die in den Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten hoch­an­ge­se­he­ne Uni­ver­si­tät  PURDUE ist ein lang­jäh­ri­ger Koope­ra­ti­ons­part­ner der Fakul­tät für Maschi­nen­bau.

Stu­die­ren­den des Maschi­nen­baus der LUH, die aktu­ell im Aus­tausch­se­mes­ter sind, bestä­tig­ten den Gäs­ten aus Han­no­ver, wie viel­sei­tig posi­tiv die Erfah­run­gen an der Pur­due Uni­ver­si­ty sind. Beein­druckt von den Mög­lich­kei­ten, der Aus­stat­tung und dem Cam­pus Leben wür­den die Stu­die­ren­den einen Aus­tausch ohne zu zögern sofort wie­der­ho­len. Lenn­art Sta­nia (Foto) denkt gar über einen PhD in den USA nach.

Der Besuch in West-Lafay­et­te war ein vol­ler Erfolg. So konn­te ein neu­es Pro­gramm im under­gra­dua­te Bereich auf die Bei­ne gestellt wer­den. Bereits im Janu­ar kom­men die ers­ten Stu­die­ren­den des sog. GEA­RE-Pro­gramms an die LUH. Jähr­lich sol­len bis zu zehn Pur­dua­ner an dem Aus­tausch inklu­si­ve Indus­trie­prak­ti­kum in Deutsch­land teil­neh­men. Im Gegen­zug kann die Fakul­tät für Maschi­nen­bau Bache­lor und ins­be­son­de­re Mas­ter Stu­die­ren­de für For­schungs- und Abschluss­ar­bei­ten, aber auch für einen Non-The­sis Mas­ter nach Pur­due schi­cken. Auch im Bereich der For­schung konn­ten Koope­ra­ti­ons­pro­jek­te iden­ti­fi­ziert wer­den. Die Pur­due Uni­ver­si­ty wird damit zu einem der wich­tigs­ten Part­ner des Maschi­nen­baus im inter­na­tio­na­len Aus­land.

Lisa Lot­te Schnei­der, Uta Kno­che,  Dez. 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.